<(re)aktionsflächen>
Klebeband-Graffiti, 2008
 
       
  <(re)action spaces>
Tape-graffiti, 2008.

   
   
 
 

Im Stadtraum, im Aufnahmeradius von Überwachungskameras, werden Rechtecke aus Warnklebeband geklebt. Die so besetzten Räume sollen auf die Videokameras aufmerksam machen und zugleich zu Reaktionen von Passanten einladen. Die Aktionen werden fotografisch dokumentiert und die Reaktionen der Betrachter eingefangen, in Gesprächen wird über den Zweck der Aktion aufgeklärt und auf die Omnipräsenz der Videoüberwachung aufmerksam gemacht. Fotografische Dokumentation: Anja Winter, Raul Gschrey.

Raul Gschrey und die künstlerische Übernahme der Kontrolle im öffentlichen Raum
Dr. Nils Zurawski
(Institut für Kulturanthropologie, Universität Hamburg)

 
     
 
Yellow and black adhesive tape is used to demarcate rectangular shapes on the floor in surveilled places in the cityscape. The occupied spaces are supposed to raise attention and provoke reactions of passers-by. The interventions as well as the reactions of the spectators were documented photographically. In conversations with interested spectators, the omnipresence of visual surveillance and the reason for the interventions are discussed.
 
 
 
 
 
 

 

 
     
  CCTV-home  
 

––––CCTV––––Contemporary Closed Circuits––––Künstlerische Arbeiten zum Thema Überwachung––––Raul Gschrey––––